Weidenrinde

(100 g = 4,00 €)

2,00 €

inkl. MwSt. zzgl. Versand
Auf Lager
Lieferzeit: 3 Tag(e)

Beschreibung

Weidenrinde

Die Weidenrinde hat fiebersenkende Eigenschaften und wirkt bei rheumatischen Beschwerden sowie Kopfschmerzen. Der aktive Inhaltsstoff der Weidenrinde ist die Salicylsäure. Allerdings kommt diese Säure in der Weidenrinde nur in Vorstufen vor und wird erst durch Stoffwechselprozesse im menschlichen Körper zur Salicylsäure umgewandelt, einem pflanzlichen Vorläufer der Acetylsalicylsäure.

Anwendung der Weidenrinde als Kaltwasserauszug bei Fieber, Entzündungen und Kopfschmerzen.

Geben Sie hierzu 2 Teelöffel (ca. 7 g) Weidenrinde auf 2 Tassen (300 ml) kalten Wassers und lassen die Mischung über Nacht (8 bis 9 Stunden) ziehen. Filtern Sie die Rinde am nächsten Morgen ab und trinken den Auszug über den Tag verteilt.

Dosierung:

Wenden Sie den Kaltwasserauszug 2 mal täglich über den Tag verteilt an.

Für einen Weidenrindentee bei Kopfschmerzen oder Fieber wird 1 Teelöffel (etwa 3,5 g) fein geschnittene Weidenrinde auf 250 ml kaltes Wasser gegeben. Dann wird die Mischung langsam bis zum Siedepunkt erhitzt und anschließend durch ein Teesieb abgeseiht.

Dosierung:

Trinken Sie über den Tag verteilt 2-3 Tassen Weidenrindentee.

Weiderinde als Räucherwerk wird angewandt um sich mit den Gefühlswelten und den Mondkräften zu verbinden. Sie kann sanft Blockaden der Seele und Starrheit lösen. Eine Räucherung stärkt das Selbstbewusstsein und führt uns in verwirrenden Zeiten, in denen wir glaubten den richtigen Weg verloren zu haben.

Menge:

50 g im Druckverschlussbeutel

Name:

Salicis cortex

Zurück zu Home